Permanent Make-Up

Bevor Sie sich für ein Permanent Make-Up entscheiden, sollten Sie sich sehr ausdrücklich erkundigen mit welchen Geräten, Farben und Methoden gearbeitet wird.
Es gibt sehr viele Produkte die leider nicht in Deutschland produziert werden (China) somit auch nicht dermatologisch getestet sind. Das heißt, Sie lassen sich irgend welche Farben in ihre Haut pigmentieren, mit vollem Vertrauen, ohne zu wissen wo die Farben produziert werden.
Solche Pigmentierfarben könnten Krebs erregende Stoffe beinhalten.
Oder viele minderwertige Farben beinhalten Eisenoxide, die unter Röntgenstrahlungen zu schweren Verbrennungen führen können.


Auch die künstlerische  Handarbeit sollten sie sich vorher auf Fotos genau anschauen.
Permanent Make-Up sollte nicht unbedingt von fremden angesprochen werden. Daher wird nicht mehr wie früher eine Vollschattierung um Augenbrauen angewendet.
Diese  Art von Verunstaltungen, die früher tief in die Haut pigmentiert worden sind, sieht man heute noch. Leider sind sie nicht mehr rückgängig zu machen weil die Pigmente zu Tief in der Haut eingelagert sind.
Irgendwann werden solche Pigmentierungen in den Jahren gräulich.


Dem heutigem Stand werden die Pigmente nicht so tief in die Haut gelagert  und feinste Härchenzeichnung angewendet. Der Vorteil ist, dass es sehr natürlich aussieht und man muss nicht ein Leben lang damit herum laufen, weil sich die Pigmente innerhalb von 1,5-3 Jahren verblassen.
Wir arbeiten mit den  Farben und Geräten von Riso und Golden Eye, die  mit gutem Gewissen getestet werden.


Ich hoffe wir konnten Ihnen bei Ihrer Entscheidung etwas behilflich sein, wo Sie Ihr Permanent Make-Up  durchführen lassen möchten und würden uns  freuen von Ihnen zu hören.
Am besten noch jetzt gleich einen telefonischen Termin vereinbaren, damit wir Sie bald willkommen heißen können.